Der Tabubruch 1933-2020 und die Frage zur Endlösung, was machen „Wir“ mit …..

Ich frage mich dann allerdings was man mit den 10% AFD Wählern macht (…….). Das Problem ist nicht nur die AFD, das Problem sind auch die Wähler………

Sehr gutes Interview mit dem Bundessprecher der kritischen Polizisten zu den Demos der #Querdenken Bewegung

Bundessprecher der kritischen Polizisten/*innen äußert sich zu Polizeieinsätzen in Berlin und Leipzig anlässlich der Corona-Proteste und Demos.
Hier holen sich die Bullenschweine (O Ton 9mm Antifa) indirekt den Schießbefehl, Berliner Polizisten sind seid Benno Ohnesorg als Killer geboren, Berliner Polizei knallt alles ab 1929

„Deutschland ist im Kampfmodus. Andersdenkende werden verunglimpft, und statt aufeinander zuzugehen, breitet sich in der Öffentlichkeit ein aggressives Klima der Intoleranz aus.“ Das ist die Diagnose der ehemaligen ARD-Journalistin und Moskau-Korrespondentin Gabriele Krone-Schmalz in ihrem neuen Buch „Respekt geht anders. Betrachtungen über unser zerstrittenes Land“.

„Demokratie kann nur mit interessierten, gut informierten und kompromissfähigen Bürgern funktionieren. Null-Bock-Zeitgenossen, Hysteriker und Wutbürger fahren das System an die Wand, und die Missionarischen, die sich stets auf der moralisch richtigen Seite wähnen, legen allzu oft ein zutiefst intolerantes Verhalten an den Tag, ohne es zu merken.

In diesem Buch will ich mich mit den Mechanismen der Polarisierung beschäftigen. Ich will zeigen, wo die Fallen lauern, die aus pluralistischen Debatten polarisierende Spaltpilze werden lassen. Und ich will zum Nachdenken anregen, ob es auch nicht anders geht: ruhiger, entspannter, sachorientierter, kurz: respektvoller. Haben wir in unserer Gesellschaft nicht außerdem viel mehr gemeinsam, als es die aufgeheizten Debatten vermuten lassen?“ (S. 8).

Binäres Denken führe in die Irre und baue Gegensätze auf, wo keine seien:

Entweder oder, ja oder nein, das klingt nicht nur nach Mittelalter und Inquisition, es führt auch mit Blick auf die Problemlösungen in die Irre. Zum einen, weil Realitäten nicht so holzschnittartig sind, dass man ihnen mit entweder oder und ja oder nein gerecht werden könnte, und zum anderen, weil es über tatsächlich bestehende Gegensätze hinaus welche aufbaut, die keine sind. Es kommt noch etwas Drittes hinzu: Wenn über fruchtlose Alternativen diskutiert wird, statt über pragmatische und konkrete Lösungen, dann lenkt das oft von den eigentlichen Fragen ab“ (S.13).

Wenn Andersdenkende zu Bösen werden

Ein weiterer Aspekt dieses binären Denkens ist die moralisierende Einteilung in Gut und Böse. Wobei natürlich immer diejenigen, die so verfahren, sich selbst in die Kategorie „Gut“ einordnen. In diesem Denkmuster vertritt, wer von der eigenen Position abweicht, keine andere Position, sondern schlichtweg eine moralisch verwerfliche. Krone-Schmalz widmet dieser Problematik zwei Kapitel: Das eine heißt „Gut und Böse“, das andere „Die Würde des Andersdenkenden“. In Letzterem schreibt sie Folgendes zum Antisemitismusvorwurf:

„Die bequemste und sicherste Methode, jemanden loszuwerden und sich nicht inhaltlich auseinandersetzen zu müssen, ist eine möglichst abscheuliche Ecke zu finden, in die man ihn stellen kann. Die mit Abstand abscheulichste ist die mit der Aufschrift Antisemitismus. (…) Doch was genau ist antisemitisches Verhalten und wie äußert sich antisemitisches Gedankengut?“ (S. 99-101).

Entweder-Oder, Gut oder Böse: Demokratie geht anders

Bundestag das moralische Lügengebäude

Im Jahr 2014 spielte sich Folgendes im Bundestag ab : Zwei israelhassende linke Aktivisten, die von Abgeordneten der Fraktion der Linken ins Haus geholt worden waren, jagten den Abgeordneten Gysi wegen seiner Israelfreundlichkeit regelrecht durch die Gänge. Gysi musste sich schließlich auf die Toilette flüchten.Der Vorfall wurde halb amüsiert als „bizarre Szene“ berichtet. Die Aufregung hielt sich in engsten Grenzen. Niemand dachte darüber nach, ob nach § 106 Absatz 1 Nr. 2a und §106 Absatz 2 StGB, eine Strafbarkeit nach– Versuch der Nötigung von Mitgliedern eines Verfassungsorgans – zu prüfen sei.


Im Jahr 2019 entrollten im Plenarsaal des Bundestags”Fridays for Future”-Aktivisten direkt vor Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ein Plakat mit der Aufschrift “Eure Klimapolitik = Katastrophe”. Wie waren diese Jugendlichen in den Bundestag gekommen? Dem gerade stattfindenden Kongress „Jugend und Parlament“ gehörten die Störer offensichtlich nicht an. Abgeordnete mussten sie ins Haus geholt haben.


Noch gar nicht lange her ist es, dass im Juli dieses Jahres vor der Abstimmung über das Kohleausstiegsgesetz Aktivisten von Extinction Rebellion eine Flugblattaktion im Bundestag gestartet haben. Der Gruppe gelang es, in die sonst abgeschirmte Westlobby vorzudringen. Berichtet wurde in den Medien eher wohlwollend, von Bedrängung von Abgeordneten war nicht die Rede, wieder dachte niemand über § 106 Absatz 1 Nr. 2a und §106 Absatz 2 StGB nach.

Deshalb ist es schon verwunderlich, wie voll gerade Linke ihren Mund jetzt nehmen. Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) sagte gegenüber Medien: »Abgeordnete dürfen nicht in ihrer Entscheidung bedrängt werden.« Was linke Aktivisten im Bundestag veranstalten, ohne dass es jemanden aufregt von Vera Lengsfeld

Wenn ich diese dumme Person sehe, sorry muss ich kotzen

Das Stück Schifferscheiße hat selber keine Maske auf

Wir sind und bleiben allzumal ein geronnenes Großstadt-Ideal! Berittene Bürger. Ein dreifaches Huhra! Kurt Tucholsky

JOURNALISME LE COCHON DES BOCHESDie Schifferscheiße

In eigener Sache

Ich war auf Google + und Twitter mit meinem richtigen Namen, heute trage ich wieder den Mädchennamen meiner Mutter, Burghard Rudolf Schulz. Ich wurde oft auf Twitter ab etwa 2014 angepöbelt, wer Burghard oder Rudolf heißt kann nur ein Nazi sein. Da ich Lesungen veranstalte erreichte ich einen kleinen Bekanntheitsgrad in Berlin. Jeder weiß das ich durch Unfall schwer gehbehindert und Rentner bin, vorher war ich in Berlin Selbstständigt und arbeitete ehrenamtlich in verschiedenen Einrichtungen im sozial-psychologischen Bereichen (seit 1982 in München, 1990 in NRW und ab 2002 in Berlin, bin Friedensaktivist seid 1964 im Sinne der italienischen Friedensbewegung von 1961. Weil ich auch damit bedroht wurde meine Fenster einzuschlagen zog ich sogar um, meine jetzige Adresse steht nicht im Internet. Bin Teil der 68er Bewegung, da war ich 15 Jahre alt, bin oft aus meinem Elternhaus abgehauen und besaß eine Blümchenhose: Make Love not WarSex – Drugs and Rock’nRoll

Schnüffelte in NRW beim kommunistischen Bund Westdeutschland rein über einen Freund – ein Rechtsanwalts „Söhnchen“ war in Berlin im APO Dunstkreis 4 mal für ein paar Tage, gründete mit Freunden eine eigene Kommune und war mit einer Grünen liiert und kurzfristig mit dabei, trennte mich jedoch davon weil die Sympathien zur RAF und Freude über die ermordeten Polizisten zu groß gewesen ist und dann war da noch die pädophilen Bestrebungen, die bis heute innerhalb der Grünen keine Konsequenzen hatte, im Gegenteil sie gehen über Kinderehen Befürwortung und sexueller Artenvielfalt mit ihren Gender Bullshit (kein Junge – kein Mädchen Theorie) erneut an Pipiman und Popo kleiner Jungs und Mädchen. Frühsexualisierung im Sinne Cohn Bandits Basar ab 3-4 Jahren. Die Grünen sind neben den Linken und der NPD die einzigen verfassungsfeindlichen Parteien die wir in Deutschland haben, diese 3 Parteien lehnen Gewalt gegen Bürger und Rechtsstaat, um ihre Interessen durchzusetzen, nicht ab. Die Sonnenblumen sind nur zum locken da um sich den Schein der Seriosität überzustülpen. Die Grünen sind rote Faschisten. Darüber sollte sich jeder sehr schnell klar werden. Darum empfehle ich jedem lest das Buch Die Grünen Rote Wölfe im grünen Schafspelz (als PDF) von Peter Helmes, das was Medien ARD, ZDF verschweigen hat er politisch korrekt aufgeschrieben ohne eine Verschwörungstheorie zu verbreiten, was er schreibt stimmt

21. November 2020 Burghard Rudolf Schulz

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.